Zum Inhalt springen
SMD-Studikon19-web-titelbild-1000px-18-09-105.png

Info zu den Nummerierungen

Bei der Anmeldung wählt ihr für Freitag jeweils ein 1XX-Seminar und für Samstag ein 2XX Seminar. Da die meisten Seminare an beiden Tagen stattfinden, sind Freitag und Samstag hier nicht getrennt - die Seminare, die nur an einem Tag stattfinden erkennt ihr daran, dass sie nur eine Nummer haben. Also: Für Freitag einfach ein Seminar mit einer 100er Nummer aussuchen und für Samstag ein 200er Seminar - und dann bei der Anmeldung angeben.


P.S. Klickt auf die Leisten, um mehr über die Seminare zu erfahren.

101 - Ist Jesus ein Kuckucksei? Jesus-Vorhersagen im Jesajabuch

Referent: 

Prof. Dr. Torsten Uhlig, Ehemann/Vater/Jesajaliebhaber/Alttestamentler/Lehrling der Bibel

Beschreibung:

Für viele steht das Jesajabuch für eingehende Verse auf Spruchkarten und Vorhersagen auf Jesus. Das Seminar widmet sich den Vorhersagen und wie sie sich in das Jesajabuch fügen, stellt sich der Frage nach Jesus im Alten Testament und was Kuckuckseier damit zu tun haben (oder auch nicht).

nur Freitag!

102/ 202 - Gott im alten Testament - Wie passt das Gottesbild des AT zum NT?

Spies_Gernot.png

Referent:

Gernot Spies; Pfarrer, SMD-Generalsekretär

Beschreibung:

Vielen ist das AT fremd. Gericht, Rache, Kriege und Gewalt - wie passt das zum Neuen Testament? Ist das Gottesbild des AT überhaupt mit dem NT vereinbar? Brisante Fragen, die uns immer wieder im missionarischen Gespräch begegnen. Im Seminar soll es um Denkanstöße für ein gesamtbiblisches Gottes- und Glaubensverständnis gehen. 

103/ 203 - Brutale Psalmen - Schwierige Bibeltexte verstehen

thomas_neuneu.png

Referent:

Thomas Drumm; Pfarrer, Leiter der Akademiker-SMD

Beschreibung:

Viele Passagen der Psalmen sind wunderschön und trösten. Aber es gibt auch andere: Der Ruf nach Rache voller Wut und Hass, das Gebet um brutale Vergeltung (z.B. Psalm 137). In dem Seminar versuchen wir, solche schwierigen Texte der Bibel zu verstehen, und fragen nach einem sachgerechten Umgang.

104/ 204 - Herausforderung Altes Testament - Wie kann man das AT im Hauskreis lesen?

Mederacke_Fabian.png

Referent:

Fabian Mederacke; Theologe, Vikar, ehemaliger SMD-Regionalreferent

Beschreibung:

Nur selten wagt man sich als Hauskreis an das Alte Testament. Und wenn man das Wagnis eingeht, ist das Gespräch oft ermüdend. Das liegt meist daran, dass die damaligen Textarten heute nicht mehr geläufig sind. Das Seminar beschäftigt sich damit, wie das Alte Testament gewinnbringend in Kleingruppen gelesen werden kann.

105/ 205 - NEUgierig die Bibel lesen - Das Evangelium in der ganzen Schrift entdecken

Referent:

Christian Günzel; Theologie-Student, ehemaliger SMD-Regionalreferent

Beschreibung:

Wer wäre nicht gerne dabei gewesen, als Jesus den Emmausjüngern in Lukas 24 die wohl spannendste Bibelarbeit aller Zeiten gehalten hat? Alle Schriften deuten auf ihn hin, sagt er selbst. Nicht nur Jesaja spricht von Jesus. Wie können wir Spuren des Evangeliums in der ganzen Schrift entdecken?

106/ 206 - Die große Geschichte und die großen Linien der Bibel verstehen

Haizmann_Martin.png

Referent:

Martin Haizmann; IFES stellvertretender Generalsekretär, Ingenieur und Theologe

Beschreibung:

Die Bibel erzählt eine zusammenhängende Geschichte. Es ist nicht nur eine Geschichte unter anderen, sondern die Geschichte. Es ist die "Meta-Narrative", die uns die eine Wahrheit über unsere Welt und über unser Leben offenbart. In dieser Geschichte ist Gott am Wirken - von der Schöpfung bis zur Neuschöpfung. Wir wollen diesen großen Linien der Bibel nachspüren.

107/ 207 - g.e.n.d:e.r.n - Geschlechterrollen einmal neu denken: Ethik. Recht. Natur

Referentin:

Antje Piegsa, Lehrerin.

Beschreibung:

"* / I / _" sollen dazu dienen, möglichst neutral und gerecht zu formulieren. Was aber verbirgt sich hinter diesen Zeichen? In diesem Seminar wollen wir aus verschiedenen Blickwinkeln Hintergründe aufzeigen und versuchen, sich daraus ergebende Antworten und Fragen zu formulieren.

208 - Single-Sex: Wohin mit meiner Lust auf Liebe?

Referentin:

Tina Tschage; Autorin, Coach, Theologin 

Beschreibung:

"Sex gehört in die Ehe" - je länger ich als Single lebe, desto weniger hilfreich ist diese Aussage. Als Single möchte ich meine Sexualität in den Grenzen und Möglichkeiten, die ich habe, verantwortungsvoll leben. Ich kann sie weder ausschalten noch abschneiden noch in den Griff bekommen. Ich darf sie leben - aber wie?

nur Samstag!

109/ 209 - Kein Platz für Gott? - Gott und die Naturwissenschaften

Fink_Alexander.png

Referent:

Dr. Alexander Fink; Biophysiker, Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft

Beschreibung:

Urknall, Evolution, Hirnforschung und Gott? Die Wissenschaft hat Gott widerlegt! Wirklich? Warum gibt es dann Nobelpreisträger, die an Gott glauben? Dieses Seminar will typische naturwissenschaftliche Argumentationslinien gegen und für den Glauben in den Blick nehmen. Dabei soll dein eigener Glaube gestärkt werden und du sollst gute Antworten für deine Kommilitonen mit nach Hause nehmen können.

110 - Wie kann ein guter Gott Leid zulassen?

Spiess_Jürgen.png

Referent:

Dr. Jürgen Spieß, ehemaliger Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft 

Beschreibung:

Mit dem Thema Leid haben wir alle schon unsere Erfahrungen gemacht. Es betrifft jeden von uns. Manchmal scheint es sogar unsere Existenz in Frage zu stellen. Leid provoziert intellektuelle und existenzielle Fragen: "Warum gibt es so viel Leid in der Welt?" - "Warum trifft es gerade mich?"

nur Freitag!

111/ 211 - Begründet glauben - Denkangebote für Skeptiker und Glaubende

Referent:

Stephan Lange;  Lehrer, Autor, Blogger 

Beschreibung:

Glaube hat Gründe: Nicht nur die Existenz Gottes ist vernünftig begründbar, auch der Kern des christlichen Glaubens ist es! Aber wie argumentiert man hier? Genau das wird im Zentrum unseres Seminars stehen - eine herzliche Einladung zum Mitdenken und Nachfragen

112/ 212 - Glauben und Denken - Apologetik in SMD-Gruppen

Referent:

Jonas Leister; Promotionsstudent Physik und Philosophie, leitet seit 7 Semestern eine SMD-Apologetik-Gruppe

Beschreibung:

Den Glauben durchdenken? Wie soll man denn konkret mit Apologetik anfangen? Dieses Seminar berichtet aus verschiedenen SMD-Gruppen, wie die "Verteidigung des Glaubens" durch selbstgestaltete Seminare konkret aussehen und gibt Gründe, wann und wie Apologetik hilfreich genutzt werden kann. Zudem gibt es reichlich Literaturtipps für Einsteiger.

113 - Ist Glaube nicht Einbildung bzw. Wunschdenken?

Clausen_Matthias.png

Referent:

Prof. Dr. Matthias Clausen, evangelischer Theologe

Beschreibung:

Und wenn ich mir nur alles einbilde? Zum Beispiel, weil ich es mir wünsche? Ein alter Vorwurf gegen den Glauben, siehe Feuerbach & Co. Er lässt sich entkräften - dieses Seminar zeigt wie. Glaube beruht eben nicht nur auf Gefühlen. Dazu Argumente und Tipps fürs Gespräch.

nur Freitag!

214 - Wie glaubwürdig ist die Bibel?

Referent:

Prof. Dr. Matthias Clausen, evangelischer Theologe

Beschreibung:

Die Bibel ist ja nicht ein Buch, sondern viele - viele Genres, viele Jahrhunderte sind abgedeckt. Fangen wir also in der Mitte an, bei der Jesus-Überlieferung: Wie verlässlich sie ist, lässt sich historisch belegen. Eine Hilfe für den eigenen Glauben und eine Steilvorlage fürs Gespräch mit anderen.

nur Samstag!

115 - Wie will die Bibel verstanden werden?

Eckstein_HansJoachim.png

Referent:

Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, evangelischer Theologe

Beschreibung:

"Allein die Schrift" soll Quelle und Orientierung der christlichen Verkündigung und Lebensgestaltung sein. Was ist eigentlich "biblisch"? Nennt die Bibel selbst Maßstäbe für ihre Anwendung und spricht sie über ihr Selbstverständnis? Worin ist ihre Autorität und Wirkung begründet? Hat sie eine Mitte?

nur Freitag!

116/ 216 - Nachfolge - Im Windschatten von Jesus

Referent:

Andreas Schröter; Theologe, missionaler Praktiker, Autor

Beschreibung:

Wie können wir Nachfolge Jesu heute so leben, dass Menschen in unserem Umfeld gesegnet und auf Jesus aufmerksam werden? Und wie kann man einen solchen Lebensstil, der sich am Vorbild von Jesus orientiert und bei dem man herausfinden möchte, was Jesus in unserem Umfeld tun möchte, erlernen? Hier gibt das Seminar ganz praktische und am Neuen Testament orientierte Hilfestellungen.

117/ 217 - Bible Art Journaling - Auf kreative Art und Weise die Bibel gestalten

Referentin:

Katharina Piorr; Studentin, kreative Ostfriesin 

Beschreibung:

Bible Art Journaling ist eine etwas andere Art der Stillen Zeit. Es bietet die Möglichkeit, die Bibel neu und kreativ zu entdecken. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Gestalte die Seiten der Bibel und finde so einen neuen Zugang zu Gottes Wort. Dir stehen viele verschiedene Materialien zur Verfügung. Komm und probiere es aus! (Bitte 5€ Materialkostenbeitrag zum Seminar mitbringen)

118/ 218 - Geistliches Leben in der Partnerschaft

Referenten:

Miriam (Lehrerin, ehrenamtliche SMD-Gruppenreferentin) und Florian Seibold (Luft- und Raumfahrtingenieur, ehrenamtlicher SMD-Gruppenreferent)

Beschreibung:

"Couples that pray together stay together." Was ist dran an diesem alten Sprichwort und warum ist es wichtig, in einer Partnerschaft ein gemeinsames geistliches Leben zu führen? Diesen und anderen Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen und konkrete Ideen zur Umsetzung im Alltag sammeln und diskutieren.

119/ 219 - All eyes on Jesus - Wie sieht Glaube im Alltag aus?

Referentinnnen:

Sabine (Masterstudentin Management) und Stefanie Blöchl (Studentin der sozialen Arbeit.

Beschreibung:

Oft fragt man sich: wie geht das Christsein überhaupt, wie schaffe ich es Gott zu gefallen? Ist das nicht alles unglaublich anstrengend? Wir wollen dir diesbezüglich Anregungen geben und dir zeigen wie es möglich ist Jesus erfolgreich in jedem Bereich deines Lebens an erste Stelle zu setzen, sodass Gottes Verheißungen in deinem Leben wahr werden.

220 - Kleingruppenleitung in SMD-Gruppen

Friederike_Krueerke_portraet.png

Referentin:

Friederike Krüerke, SMD-Regionalreferentin

Beschreibung:

Wozu gibt es überhaupt Kleingruppen? Braucht es wirklich einen Leiter? Was können wir inhaltlich machen? Worauf sollte ich als Kleingruppenleiter achten? Wie moderiere ich das Gespräch? Diese und weitere Fragen soll das Seminar klären - für eine fruchtbare Kleingruppenleitung.

nur Samstag!

121/ 221 - Richterspruch oder Reißleine? - Zur Bedeutung und dem Umgang mit den Richtlinien der SMD

Ladewig_Jan.png

Referent:

Jan Ladewig, SMD-Regionalreferent.

Beschreibung:

Viele Studenten erleben in SMD-Gruppen vor allem eins: Wohltuende Gemeinschaft. Doch geht es um die aktive Mitarbeit, dann ist es manchmal schnell vorbei mit der Einigkeit. Ein Grund: Die Richtlinien der SMD. In diesem Seminar stellen wir uns den kritischen Fragen zu den Richtlinien und ihrer Bedeutung in der SMD.

122/ 222 - Seelsorge zwischen Tür und Angel

Kobler_Annette.png

Referentin:

Anette Kobler, SMD-Referentin, Seelsorgerin

Beschreibung:

Was soll es schon bringen, in aller Kürze miteinander zu reden, quasi zwischen Tür und Angel? Wir werden im Seminar klären, welchen Sinn und Wert sogenannte Kurzgespräche in der Seelsorge haben und werden auch ganz praktisch miteinander lernen, wie man sie führt. Wichtig: Nur für Teilnehmer mit Erfahrung als Seelsorger/in bzw. mit Grundlagenwissen der Seelsorge (z.B. durch SMD-Seelsorgeschulung).

123 - Einzelstück: Solo leben - und zwar glücklich?

Referentin:

Tina Tschage; Autorin, Coach, Theologin

Beschreibung:

Singlesein - ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten, sagen die einen. Eine traurige und einsame Zeit, sagen die anderen. Die Referentin ist selbst Single und fest entschlossen, die Miesmacher des Singleseins in Mutmacher zu verwandeln. Wie das geht, dazu gibt Tina in diesem Workshop Impulse: provozierend, offen, humorvoll und sehr authentisch.

nur Freitag!

124/ 224 - Internationale Studentenarbeit - die Welt nur eine Türschwelle weiter

Haizmann__HM.png

Referent:

Hans-Markus Haizmann, Referent für Hochschul-SMD International

Beschreibung:

Jedes Jahr strömen immer mehr int. Studierende an unsere Hochschulen. Doch aus welchen Ländern kommen sie? Was erleben sie hier? Wie sieht Gott sie? Und wie begegnen wir ihnen als Christen? Wir wollen das große Potential in der int. Studentenarbeit entdecken und herausfinden, wie wir unseren Glauben mit Studenten aus aller Welt teilen können.

125/ 225 - Weltmission - Wie kann ich mich ganz praktisch beteiligen?

Czygan_Marco.png

Referent:

Dr. Marco Czygan; ehemals Hochschuldozent in China, jetzt OMF Deutschland.

Beschreibung:

Gott hat eine ganz große Liebe für alle Völker dieser Erde. Wie sieht es im 21. Jahrhundert aus, sich von Gott hier gebrauchen zu lassen? Ganz praktische Tipps und Ideen, sich in Deutschland zu engagieren. Und Informationen, welche Möglichkeiten es im Ausland gibt und wie die Schritte dorthin aussehen können.

126/ 226 - Ich bin dann mal (kurz) weg - Praktika und Einsätze im Ausland

Referentinnen:

Désirée Schad (Leiterin CoWorkers International) und Bianca Meyer-Hübner (Projektmanagerin für weltweite Praktika) 

Beschreibung:

ChanceMent und CoWorkers International bieten in Zusammenarbeit mit christlichen Organisationen Praktika und Auslandseinsätze für junge Leute in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika an. Du spielst mit dem Gedanken, (irgendwann) eine Zeit lang ins Ausland zu gehen? Denke Deine Gedanken zusammen mit den Referenten von ChanceMent und CoWorkers weiter und lass Dich von ihnen inspirieren, Deine Gedanken auch in die Tat umzusetzen.

127/ 227 - Meine Berufung: Mein Beruf. - Mein Herz: Für Jesus. - Meine Perspektive: Weltweit.

Referenten:

Mirjam Grauli (Projektmanagerin für weltweite Praktika bei ChanceMent) und Matthias Nagel (Projektmanager für Entwicklungsprojekte weltweit bei Christliche Fachkräfte International)

Beschreibung:

Du brennst für Jesus, liebst Dein Studium und bist begeistert von der großen weiten Welt? Diese drei Herzen in Deiner Brust lassen sich verbinden! Probier bei einem Praktikum aus, ob Entwicklungszusammenarbeit für Dich ein Thema ist. Wir schauen mit Dir im Seminar auf Möglichkeiten und die große Perspektive!

128/ 228 - Mit anderen Augen: Perspektiven des Evangeliums für Scham-, Schuld- und Angstkulturen

Moore_Kodi.png

Referent:

Kodi Moore; IFES in Berlin, Missionar

Beschreibung:

Während Christen im Westen traditionell eher die Erlösung von Schuld betonen, sehnen sich die Menschen vieler anderer Kulturen rund um die Welt eher nach Ehre, um Schande abzuwenden, und nach Macht, um ihre Angst zu überwinden. Die befreiende Botschaft von Jesus gilt allen und umfasst viel mehr, als wir erkennen. Das Seminar beschäftigt sich damit, wie wir sowohl Menschen als auch das Evangelium mit anderen Augen sehen können und dadurch die Gute Nachricht in alle ihre Vollkommenheit proklamieren können.

229 - Dauerthema Islam – Wie kann ich mich konstruktiv in die Debatte einbringen?

Referent:

Dr. Carsten Polanz, Hochschuldozent für Islamwissenschaft

Beschreibung:

Im Zusammenhang mit dem Islam wird heute viel Angst verbreitet und gleichzeitig viel beschwichtigt. Das Seminar ermutigt Christen, sich konstruktiv-kritisch mit der Religion und Gesellschaftsordnung des Islam auseinanderzusetzen und die persönliche Begegnung zu suchen.

130/ 230 - Söhne des Esau - ganze Männer? Über die Resie nach Innen (Ein Seminar nur für Männer)

Referent:

Paul Krüerke, engagiert sich in verschiedenen Initiativen der Männerarbeit 

Beschreibung:

In äußerlichen Systemen, Wettbewerben und Theorien fühlen wir Männer uns wohler als im Austausch über Gefühle und innere Konflikte. Ausgehend von Jakob und Esau widmen wir uns der Herausforderung "Mannsein" und dem heilenden Potenzial einer Reise nach innen - mit Raum für praktisches Ausprobieren.

131/ 231 - alles außer Reden und Leiten? Die Rolle der Frauen im NT

Name:

Elke Werner; Evangelistin bei ProChrist, Autorin

Beschreibung:

Paulus gilt oft als frauenfeindlich. Genau das Gegenteil ist der Fall. Frauen werden in Gemeinden oft aus Leitungs- oder Predigtdiensten ausgeschlossen, weil man der Bibel gehorchen will. Auch hier zeigt das NT andere Wege auf. In Input und Gespräch wollen wir diesen Fragen nachgehen und sehen, was das NT dazu sagt.

132/ 232 - Sei getrost und unverzagt - Entscheidungen treffen

Referentin:

Julia Drumm; Lehrerin, begleitet beruflich und ehrenamtlich Menschen in Übergangssituationen

Beschreibung:

Das Leben bietet viele Optionen. Sich zu entscheiden, fällt da manchmal ziemlich schwer, gerade wenn es um die großen Fragen geht. Zudem möchte ich als Christ den Willen Gottes tun. Das Seminar will Mut machen, Entscheidungen zu treffen, und Hilfen zur Entscheidungsfindung geben.

133/ 233 - Gottes gute Welt gestalten - Christ und Politik

Referent:

Uwe Heimowski, Politikbeauftragter der ev. Allianz beim Bundestag

Beschreibung:

Als Christen sind wir in diese Welt gestellt. Gott hat sie uns anvertraut. Wie können wir Verantwortung übernehmen? Welche politischen Konsequenzen ergeben sich für Christen? Neben diesen Grundsatzfragen gibt es in diesem Seminar Einblicke in die konkrete Arbeit des Politikbeauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz beim Bundestag und der Bundesregierung.

nur Freitag!

234 - Depression - mein Feind und Helfer

Referentin:

Elke Hiekmann; Dipl.-Sozialpädagogin, Traumatherapeutin, Therapeutische Seelsorgerin

Beschreibung:

Depression - ein sensibles und hochaktuelles Thema, das auch vor Menschen nicht Halt macht, die ihr Leben in Beziehung mit Gott leben möchten, sei es als selbst Betroffene oder als Begleiter. Was ist eine Depression? Wie kommt es dazu? Wie kann Hilfe aussehen? Hat der christliche Glaube Antworten?

135/ 235 - SMD-Blickwechsel - Wie der Berufseinstieg gelingen

Schoeberlein_Rainer.png

Referent:

Rainer Schöberlein; Coach, SMD-Referent für junge Akademiker

Beschreibung:

Beim Übergang vom Studium ins Berufsleben ändert sich Vieles. Es beginnt ein neuer Lebensabschnitt mit vielen Möglichkeiten, Herausforderungen und Fragen wie: Wie bleibe ich berufungsorientiert? Wen oder was brauche ich, damit mein Berufseinstieg gelingt?

136 - Wenn die anderen so anders ticken - ein gutes Miteinander als Christen verschiedener Denominationen

Referent:

Martin Pöhler, evangelischer Gemeinschaftspastor

Beschreibung:

Wenn SMDler mit unterschiedlichen geistlichen Hintergründen aufeinandertreffen, begegnet man plötzlich verschiedenen theologischen Verständnissen zu Abendmahl, Taufe und anderen Themen. Wie kann diese Vielfalt zum Gewinn werden und wo sind Grenzen? Wie gehen wir mit den Herausforderungen zwischen konservativ, liberal, katholisch, evangelisch, freikirchlich, charismatisch und anderen Richtungen um? - Und vor allem: Wie können wir gemeinsam Reich Gottes bauen?

nur Freitag!

137/ 237 - Der (fast) perfekte Arzt - vom Umgang mit Fehlern und Grenzen

Referent:

Dr. Eckhard Piegsa, ist als Neuropädiater in der Klinik tätig

Beschreibung:

Medizinstudenten sind per se meist leistungsorientiert und ehrgeizig. Dazu verlangt der gewählte Beruf ein hohes Maß an Gründlichkeit und verantwortlichem Handeln. Aber keiner ist vollkommen. Was erwarte ich von mir selbst als "guter" Arzt? Wie kann ich mit meiner eigenen Unzulänglichkeit umgehen? Was, wenn ich an meine Grenzen komme oder mir gar ein Fehler unterläuft?

138/ 238 - Arzt SEIN und Persönlichkeit WERDEN - zwischen Identität und Rollenerwartung

Referentin:

Dr. Andrea Schwalb, ist als Kinder- und Jugendpsychiaterin und Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig.

Beschreibung:

"Wer sich verausgabt verliert seine Identität, wer sich nicht einsetzt erwirbt sie nicht." Else Pannek Der Beruf des Arztes kann dieses Spannungsfeld auf die Spitze treiben und führt nicht selten nach sehr hohem Einsatz und Engagement zu großer Frustration. Was macht mich aus? Was hat mich geprägt? Wie kann ich mich einsetzen ohne mich selbst aufzugeben und dabei weiterentwickeln? Im Seminar wollen wir überlegen, die Persönlichkeitsentwicklung in diesem Spannungsfeld gut gestaltet werden kann.

139/ 239 - Interkulturelle Kommunikation

Referentin:

Kathrin Steinbauer, hat mit einheimischen und internationalen Studierenden im Kaukasus gearbeitet; arbeitet jetzt mit internationalen Studierenden in Deutschland.

Beschreibung:

Wir alle begegnen vielen internationalen Studierenden oder fahren selbst als Studierende oder Reisende ins Ausland. Oft kommen uns die Reaktionen und Verhaltensweisen von Menschen aus anderen Kulturen seltsam vor und wir fürchten gleichzeitig, selbst ins Fettnäpfchen zu treten. In diesem Seminar wollen wir üben, unsere eigenen Kommunikationsweisen wahrzunehmen und die anderer Kulturen zu entschlüsseln.

140/ 240 - Klimagerechtigkeit und Glaube - Soll man als Christ ökologisch oder sozial handeln?

Referent:

Peter Diez; Leiter der Micha-Lokalgruppe Karlsruhe, Physiker

Beschreibung:

Soziale Fragen scheinen für uns Christen wesentlich mit dem Glauben verknüpft. In der Bibel finden sich über 3000 Stellen zum Thema Gerechtigkeit. Doch wie stehen wir Christen zum Umweltschutz? Das Seminar zeigt Hintergründe auf, beleuchtet Aussagen in der Bibel und diskutiert Handlungsoptionen.

141 - Mentoring - Das Jesus-Prinzip

Referent:

Benjamin Müller; Psychologe, Personalentwickler, Humortrainer, Mentor 

Beschreibung:

Jesus machte Mentoring zu einer Top-Priorität seines Zeitmanagements und veränderte mit dieser Strategie die Welt. In diesem Workshop geht's auf praktische Art darum, wie wir es ihm als Mentoren oder Mentees gleich tun können.

nur Freitag!

142 - Konsum, Wohlstand, Gerechtigkeit - Nachfolge in einer globalisierten Welt

Referent:

Dennis Allig, studiert Geschichte und PoWi in Marburg, engagiert sich in der örtlichen Micha-Lokalgruppe

Beschreibung:

Welche Auswirkungen haben die Chancen und Schwierigkeiten unserer globalisierten Welt für Christen im Deutschland des 21. Jahrhunderts auf die Art und Weise, wie wir glauben, leben und konsumieren? Was bedeutet es, in einer der wohlhabendsten Gesellschaften, die jemals existierte, Gottes Ruf nach Frieden und Gerechtigkeit zu folgen?

nur Freitag!

143 - Christlich Flirten - Partnerwahl, Partnerfindung, Partnerwerbung

Referent:

Nikolaus Franke; Bildungswissenschaftler, Referent, Ehemann, Papa, Brettspieler

Beschreibung:

Fliegst auch du unter dem Radar gegengeschlechtlichen Balzverhaltens? Wir klären ...
... Hintergründe chronischer Unterpartnerung
... Unterschiede von ethischem & unethischem Brunftverhalten
... wie du dein Flirten ab jetzt weniger erfolgreich sabotieren kannst
... ein hilfreiches, halbseriöses Erfolgsmodell.

nur Freitag!

244 - Richtig guter Sex - Denken Gott und ich da an dasselbe?

Referent:

Nikolaus Franke, Bildungswissenschaftler, Referent, Ehemann, Papa, Brettspieler

Beschreibung:

Bei den Themen Liebe & Sexualität verlässt uns häufig Verstand nebst Frömmigkeit. Wie kommt das? Wir wollen herausfinden, ... ... wie wir überhaupt intime Entscheidungen treffen, ... was Sexualität ihre große Macht über den Menschen gibt, ... wie sich eine biblische Sexualethik im 21. Jhdt. definieren lässt.

nur Samstag!

145/ 245 - Engaging the University - Mit Herz und Verstand die Hochschule mitprägen

Referent:

Timothée Joset, Regionalreferent der GBEU (Schweiz) und Mitglied des "Engaging the University"-Team der IFES

Beschreibung:

Gilt das auch für Christen? Jesus ist schon auf dem Campus bevor wir dort sind. Was heißt das konkret? Wie können wir uns fürs gemeinsame Gut einsetzen? Steht das nicht im Gegensatz zum missionarischen Christsein? Diese spannenden Fragen wollten wir zusammen nachgehen.

146/ 246 - Richtig mit Konflikten umgehen - Kann man das lernen?

Referentin:

Anne-Louise Reinhold, verheiratet, lebt seit 7 Jahren in Deutschland. Sie macht gerade den Master in Psychologie und hat reichlich Erfahrung in verschiedenen Teamstrukturen gesammelt, sei es bei der SMD, im Studium, auf der Arbeit oder im Freundeskreis. Dabei durfte sie vieles über den Umgang mit Konflikten in sozialen Beziehungen lernen. 

Beschreibung:

Konflikte hat jeder. Sie verlaufen still oder laut und manchmal hast du sie gar nicht wahrgenommen. Soziale Beziehungen prägen unseren Alltag und unser Wohlbefinden. Doch überall lauern Konflikte. Die schnelle Lösung geht nicht immer. Hier geht es darum, dass Konflikte potential für Weiterentwicklung haben und keine unwiderruflichen dead ends sind!

147/ 247 - Von Jesus reden - Wie gestalte ich einen evangelistischen Input?

Referentin:

Heike Breitenstein; Theologin / Mitarbeiterin beim Zacharias Institut für Wissenschaft, Glaube und Kultur und bei der vbg (IFES Schweiz)

Beschreibung:

Ein Abend im Pub, Grillen mit SMDlern und Freunden, eine Weihnachtsfeier, zu der Kommilitonen eingeladen werden: Könntest du dir vorstellen, bei einer dieser Möglichkeiten, einen kurzen evangelistischen Input zu halten, der Freunde anspricht und Jesus ins Gespräch bringt? Im Seminar lernen wir einige Basics für evangelistische Verkündigung im Hochschul-Kontext.

248 - Der christliche Wahrheitsanspruch - ist es arrogant, zu behaupten, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist?

Referent:

Joel Rosenfelder, Regionalreferent der Hochschul-SMD

Beschreibung:

Wenn Christen von Jesus als dem einzigen Weg zu Gott sprechen, ist das in den Ohren vieler Gesprächspartner eine arrogante Aussage. Aber ist es das tatsächlich? Im Seminar gehen wir auf die Problematik hinter dieser Aussage ein und hinterfragen unsere eigene Haltung gegenüber anderen Weltanschauungen.

nur Samstag!

149/ 249 - Wort im Bild – Prophetisches Malen

Referentinnen:

Ann-Christin und Susanna Harder - sie sind Schwägerinnen; Susanna ist Engländerin, studiert Malerei im Fernstudium, unterrichtet Englisch für Kinder -lebt mit ihrem Mann seit zwei Jahren in Duisburg. Sie liebt es durch ihre Kunst auszudrücken, was Gott in ihrem Herzen tut und auch in den Herzen anderer tun möchte; Ann-Christin ist frisch Gymnasiallehrerin für Mathematik und Kunst, hat in Dresden studiert, lebt mit ihrem Mann und ihrem 3-jährigem Sohn in Greifswald, für sie sind Bilder Kommunikation, manchmal über und manchmal mit Gott ·

Beschreibung:

Wir unterstützen euch, auf Papier zu bringen, was Gott euch aufs Herz legt. Es können Collagen/Malereien entstehen. Mitmachen können alle, die Freude an Gestaltung und dem Hören auf Gottes Wort haben. Material darf auch mitgebracht werden.